Eine erstaunliche Methode

Aufstellungen sind aus wissenschaftlicher Sicht eine hochinteressante Methode, um komplexe Systeme sichtbar  zu machen. Die Elemente des Systems können Sie meistens direkt sehen, die Beziehungen, die diese haben, nur indirekt. Statt über Beziehungen zu reden, stellen Sie Beziehungen auf.

Die Idee ist denkbar einfach: Menschen werden repräsentierend für Elemente im Raum aufgestellt. Ihr Abstand und ihre Blickrichtung sagen etwas darüber aus, wie die Beziehungen zwischen den Elementen sind:

  • Stehen sie sich nah oder fern?
  • Haben sie einander im Blick und wenden Sie sich den Rücken zu?
  • Spüren sie eine Bedeutung füreinander oder nehmen sie einander nicht wahr?
  • Fühlen sie sich stark oder schwach in dem System?

Mit all diesen Fragen beschreiben Sie auch im Alltag ihre Beziehungen und Einstellungen. Liegt Ihnen Nachhaltigkeit fern oder spüren Sie sie im Nacken?

 

Wir können für Ihre Einrichtung die folgenden Elemente zueinander in Beziehung stellen:

Stellen Sie einen Menschen für ihr Unternehmen auf und einen Menschen für den Gewinn. Dann stellen Sie Nachhaltigkeit dazu, die Kunden und die Wettbewerber. Vielleicht ist auch eine Nichtregierungsorganisation wichtig, mit der Sie im Gespräch sind? Lieferanten in Asien oder Kinder auf Plantagen können eine Rolle spielen. 

 

Stellen Sie einen Menschen für Ihre Tätigkeitsfelder auf: für Forschung, Lehre, Selbstverwaltung, Transfer und Familien. Vielleicht sind aber auch bestimmte Kollegen oder Kolleginnen wichtig in Ihrem System, vielleicht auch die Studierenden?

 

Im Krankenhaus stellen Patienten, Pflegepersonal, Verwaltung, Kostendruck, Ärzte und Ärztinnen wichtige Elemente Ihres Systems dar. Vielleicht ist auch Ihr eigener Erfolgsdruck eine wichtige Energie in Ihrem System?

 

Wir suchen gemeinsam die Elemente aus, die Ihr System gerade bewegen und klären das Anliegen: Was möchten Sie durch die Aufstellung lernen? Weil wir in Managementaufstellungen Elemente einfacher bewegen können als im richtigen Leben, können wir dann ausprobieren, wo ein guter Ort ist für Nachhaltigkeit in Ihrer Einrichtung. Erstaunlicherweise können nämlich die Repräsentanten über ihre Körperwahrnehmung sehr genau beschreiben, ob sie am richtigen Ort stehen und welche Beziehung sie zu den anderen Elementen haben. Fast alle Menschen, die in Aufstellungen für Elemente eines Systems stehen, können die Situation "lesen", also unabhängig von ihrem eigenen Körpergefühl den energetischen Gehalt des Elements spüren, für das Sie stehen.

 

Die Wirkung einer Aufstellung ist ganz erstaunlich!

Ich habe noch keine Aufstellung erlebt, die nicht bei den Aufstellenden großes Erstaunen und große Aha-Effekte hervorgerufen hat. Die Erkenntnisse entstehen, weil Sie von außen auf Ihr eigenes System schauen und die Repräsentant/innen in der Aufstellung plötzlich Ihr System in einer erstaunlichen Tiefe nachempfinden können. Sie beschreiben Ihnen die Beziehungen aller Elemente zueinander (auch derjenigen, die eigentlich gar nicht reden können) und Sie erkennen, wer in Ihrem System am richtigen und wer am falschen Platz steht. 

 

Aufstellungen sind aber keine Gestaltungsempfehlungen. Sie erhalten vor allem einen klareren Blick auf Ihr System! Veränderungen ergeben sich schon allein deshalb, weil Sie mit dem neuen Blick auf Ihr System sich auch anders verhalten werden. Konsequenzen leiten Sie am besten gemäß Ihres Managementstils in den nachfolgenden Wochen aus der Alltagssituation mit oder ohne den Betroffenen ab.

Das neue Buch ist da!

Demonstrationen meiner Aufstellungsmethode

SyNA-Tagung 2018: „Neue Autorität – ein systemisches Konzept?!“

Hochschule Hannover vom 19.-21.04.2018

 

Wohin ziehen die Drachen nun? Internationale Tagung  für Organisationsaufsteller/innenvon infosyon 26.-28.4.2018 in Wiesloch/Heidelberg

Meine Präsentation auf der Tagung finden Sie hier!

 

Heiligenfelder Kongress vom 7. -10. Juni 2018: Kairos – den Wandel gestalten

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MC Managementaufstellungen für Nachhaltigkeit